© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die linke Rheinstrecke verläuft von Köln nach Mainz und wurde in mehreren Teilabschnitten gebaut. Die Bahnstation Niederheimbach liegt an dem Streckenabschnitt von Koblenz nach Bingerbrück (heute Bingen (Rhein) Hbf), der am 15. Dezember 1859 eröffnet wurde. In dem im Heimatstil gebauten Empfangsgebäude gab es einen kleinen Schalterraum mit Wartemöglichkeit, über dem sich die Wohnung des Bahnhofvorstehers befand. Der nördliche Anbau wurde als Güterschuppen genutzt, während im südlichen Anbau wahrscheinlich eine Bahnhofsgaststätte untergebracht war. Die Bahnstation gehört zum UNESCO-Welterbe oberes Mittelrheintal.
Niederheimbach Z Bahnhof iel
Die Eisenbahn “kam” am 15. Dezember 1859 nach Niederheimbach.  Also 24 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Niederheimbach hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2014 waren es 765 Einwohner). Der Ort gehört heute zur Verbandsgemeinde Rhein-Nahe.  
Bilder Niederheimbach
Luftaufnahme
Linke Rheinstrecke
nach oben  > nach oben  >