© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die Teilstrecke der Kinzigtalbahn zwischen Fulda und Neuhof wurde am 1. Juli 1868 in Betrieb genommen. Das zweigeschossige Empfangsgebäude aus Putzbau wurde 1870 fertiggestellt, aber bereits 1875 in nördlicher Richtung erweitert. Die Friese und Gewände sind aus Sandstein gefertigt worden. 1905 wurde das Kalibergwerk Neuhof-Ellers über ein Anschlussgleis mit dem Bahnhof verbunden. 1915 entstand im Mittelteil des Gebäudes ein Portalvordach, dessen Säulen im toskanischen Stil gehalten wurden. Im Erdgeschoss baute man die Fenster und Türen mit Segmentbögen. Im Süden entstand ein Güterschuppen mit einem großen Tor. Umbaumaßnahmen für die Strecke Fulda - Frankfurt gab es in den 1980er Jahren. 2011 wurden im Bahnhof erhebliche bauliche Veränderungen vorgenommen. Das Stationsgebäude steht heute zwischen den Gleisen. Das Empfangsgebäude ist bis heute erhalten geblieben und steht unter Denkmalschutz.
Neuhof (Kr. Fulda) Z Bahnhof iel
Bilder Neuhof (Kr. Fulda)
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 1. Juli 1868 nach Neuhof. Also 35 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Neuhof hatte zu diesem Zeitpunkt sehr wenig Einwohner (Ende 2015 waren es 10.838 Einwohner).  
Frankfurt - Göttingen
nach oben  > nach oben  >