Nidderau
Am 1. Dezember 1879 wurde die 16,75 km lange eingleisige Strecke von Heldenbergen-Windecken (Heute: Nidderau) nach Hanau Hbf von der Preußischen Eisenbahn  eröffnet. Der 16,06 km Anschluss nach Friedberg (Hessen) eröffnete am 15. September 1881 für den Güterverkehr und am 15. Oktober 1881 für den Personenverkehr. Der im neobarocken Baustil errichtete älteste Teil des Empfangsgebäudes entstand 1881. Nach Eröffnung der Niddertalbahn 1906 erweiterte man das Gebäude an der südlichen Seite. 1912 wurde das Stationsgebäude nochmals an der nördlichen Seite erweitert. Der Verkehr auf der 5,77 km langen Strecke nach Höchst (Nidder) zur preußisch- hessischen Landesgrenze wurde am 1. Oktober 1905 aufgenommen. Die 14,49 km lange Verbindung nach Vilbel Nord eröffnete am 1. Juni 1907. 1909 wurde die Verbindung Friederg - Hanau durch ein zweites Gleis erweitert. 1960 wurde der Bahnhof elektrifiziert. Seit dem 11. Juni 2001 hat die Butzbach- Licher Eisenbahn den Reiseverkehr übernommen. Das Empfangsgebäude steht unter Denkmalschutz.
Bilder Nidderau
Luftaufnahme
Bahnhof um 1900
Bahnhof um 1900
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Friedberg (Hess) - Hanau
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >