EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Die Bauarbeiten auf der Eisenbahnstrecke von Beienheim nach Nidda begannen am 20. September 1895. Am 1. Oktober 1897 wurde auf der 25,4 km langen Strecke der Bahnbetrieb eröffnet. Der Güterverkehr war die Haupteinnahmequelle auf dieser Bahnstrecke. Es wurden überwiegend landwirtschaftliche Produkte transportiert.

Das Empfangsgebäude Häuserhof

Das Empfangsgebäude ist ein Typenbau in einer kleineren Version aus gelben Backstein und rotem Zierklinker. Im Erdgeschoss gab es eine kleine Schalterhalle, einen Wartesaal und einen Dienstraum. Im Obergeschoss war die Dienstwohnung des Bahnhofsvorstehers. Etwas abseits steht ein separates Toilettenhäuschen mit Lagerschuppen.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

2010 wurde der Bahnsteig des Haltepunkts erneuert.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Die Fenster des Stationsgebäudes wurden erneuert und der Dachgiebel ausgebaut. Ansonsten sind die beiden Gebäude erhalten geblieben und stehen unter Hessischem Denkmalschutzgesetz.
Bilder Häuserhof
Luftaufnahme
Planung und Konzession Friedberg (Hessen) - Nidda Friedberg (Hess) Nidda Bahnstation Häuserhof Bahnstation Häuserhof
nach oben  > nach oben  >