© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Mit Eröffnung des Streckenabschnitts der Hannöversche Südbahn von Alfeld nach Kassel am 31. Juli 1854 wurde auch der Bahnhof mit einem feierlichen Festzug von der Königlich Hannoversche Staatseisenbahn eröffnet. Am 1. August 1854 begann dann der reguläre Zugbetrieb. Am 1. September wurde die Südharzstrecke das Teilstück von Northeim nach Herzberg in Betrieb genommen. Die Gesamtstrecke nach Nordhausen wurde am 1. August 1869 fertiggestellt.  Mit der Eröffnung der Sollingbahn nach Ottbergen am 15. Januar 1878 wurde der Bahnhof Northeim zum Eisenbahnknoten. In dieser Zeit entstand wahrscheinlich auch das Bahnbetriebswerk. 1885 erhielt der Bahnhof eine Bahnsteighalle. Im Zweiten Weltkrieg wurde durch einen Bombenabwurf der Bahnhof stark beschädigt und die Bahnsteighalle vollständig zerstört. Ende der 1960er Jahre entstand das heutige Empfangsgebäude und ein neues Stellwerk. 1978 wurde das Bahnbetriebswerk stillgelegt. 2014 modernisierte die Deutsche Bahn AG den Bahnhof. Dabei wurde der Personentunnel und das Stationsgebäude erheblich umgebaut.
Northeim (Han) Z Bahnhof iel
Bilder Northeim
Bahnhof von 1869
Luftaufnahme
Bahnhof von 1869
Die Eisenbahn “kam” am 31. Juli 1854 nach Northeim. Also 19 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Northeim hatte zu diesem Zeitpunkt 4.000 Einwohner (Ende 2014 waren es 28.833 Einwohner).  
Schnellfahrstrecke Hannover - Würzburg
Südharzstrecke
ahnbauten mehr zum Thema hier B PANORAMA
nach oben  > nach oben  >